A Travellerspoint blog

On the Road with the Oil Stars

30 °C
View Canica en las Americas on canica's travel map.

Alte Bekannte in Zentralamerika

tyler und seth, beide professionelle kayaker und reisefreaks habe ich bereits diesen sommer im norden mexikos getroffen! auf ihrem weg von alaska nach feuerland sind sie mitsamt ihres japanischen feuerwehrautos inzwischen bis nach costa rica gekommen.

firetruck.JPG

dieses bemerkenswerte vehikel faehrt auschliesslich mit gebrauchtem speiseoel, dass sich dank fettfreudiger lateinamerikanischer kueche unterwegs in jedem restaurant gratis einsammeln laesst. es dient ihnen ausserdem als demonstrationsobjekt fuer die zahlreichen schulpraesentationen zum thema alternative energien, die die beiden unterwegs in gebrochenem spanisch und mit doppeltem enthusiasmus geben. bis april sind sie mit hilfe von sponsorengeldern on the road, begleitet von wechselnden mitreisenden. fuer eine gute woche habe ich die ehre, in ihrer rollenden fritierbude von puntarenas, costa rica, bis nach panama mitzufahren. ausserdem an bord: anna, eine sehr entspannte sozialarbeiterin aus seattle auf ihrem weg nach peru und nick und benny, zwei beaengstigend tequilafeste, wahnsinnige iren auf dem weg ins verderben.

a_s_t.JPG

nach zwei tagen in malpais geht es mit der faehre zurueck nach puntarenas, von dort weiter nach sueden. die steilen bergserpentinen zurueck ins inland erklimmt der firetruck mit schleppenden 20 kmh - ein wunderbares reisetempo; die heisse und feuchte luft weht durch die weitgeoeffneten fenster, draussen ziehen dichte dschungel und gruene taeler vorueber. wir essen bananen, hoeren schepperige musik und sind froehlich.

cordillera.JPG

Deutsche Botschaft

zurueck in san josé der grosse schreck: mein pass liegt noch im hotel in malpais! wenn ich in zwei tagen mit den jungs nach panama fahren will, habe ich weniger als 24 stunden, um nach puntarenas, von dort auf die faehre, in den chickenbus nach santa teresa und wieder zurueck zu fahren - schlicht unmoeglich. die oeltour abblasen? mit dem flugzeug hinjetten? als ich mich schon geschlagen geben will, hat ferdinand, ein deutsch-costaricanischer kayaker, der inzwischen zur crew gestossen ist, die rettende idee: morgens frueh zur deutschen botschaft, vorlaeufigen reisepass beantragen. gesagt getan. botschaft angerufen; ab zum fotografen; morgens um zwei telefonat mit einem frisch ausgeschlafenen beamten in muenster, der die lage erst nicht so ganz versteht ("ja, kommen sie am nachmittag vorbei, wir benoetigen ihre unterschrift"), dann aber ein geschmeidiges fax an die botschaft schickt, wo ich am naechsten morgen um schlag acht einen vorlaeufigen pass bekomme, ob ich den zurueckgeben soll, sobald ich meinen regulaeren reisepass wiedererhalten habe? nee, nee, wissense, in zentralamerika kann man nie genug paesse haben.

icke.JPGanna.JPG

San Isidro, Parque Nacional Chiripó

jetzt ab nach san isidro de el general. ein verschlafenes, neben san josé geradezu charmantes kleinstaedtchen. von dort geht die ganze kayak-connection unbekannte reissende gewaesser erkunden (das nennt sich dann first descent).

schweiz1.JPG

zusammen mit anna verbringe ich einen tag wandernd am fusse des chiripó, des hoechsten berges zentralamerikas, durch die unzahligen doerflein die zusammen rivas heissen. wir haben es sehr lustig, die gegend ist wunderschoen und endlich verstehe ich, warum costa rica - abgesehen von den reise- und lebenskosten - als schweiz lateinamerikas bezeichnet wird.

schweiz2.JPG

schweiz3.JPG

der kaese ist uebrigens ausgezeichnet. da ihre eltern ausgeflogen sind, nehmen sich die bauernkinder unserer an und erklearen uns alles ganz genau: im regal liegen unten die ganz frischen, oben die wochenlang gelagerten laibe, alles ungekuehlt. anna ist skeptisch. ich kaufe aus der zweitobersten lage - eine gute wahl! zurueck trampen wir mit diversen pickups.

in isidro warten schon ein haufen erschoepfter kayaker und jede menge abschiedsgetraenke: die iren fahren am naechsten morgen zusammen mit greig, einem rundgesichtigen ur-freundlichen schotten, und ferdinand zurueck in die hauptstadt. greig und ferdinand muss ich versprechen, weihnachten vorbeizukommen -
das wird sicher lustig!

Posted by canica 28.11.2006 15:11 Archived in Costa Rica

Email this entryFacebookStumbleUponRedditDel.icio.usIloho

Table of contents

Be the first to comment on this entry.

This blog requires you to be a logged in member of Travellerspoint to place comments.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint